EINE GROSSFLÄCHIGE STADT MIT EINGEMEINDETEN VORORTEN

Das Bestreben, in Frankreich in einem Groß-Paris die nahen Vororte zu integrieren und eine  Gesamtheit zu schaffen, ist in Berlin bereits Realität. Die Stadt erstreckt sich gegenwärtig über 892 km2 und verschmilzt an ihren Grenzen mit dem Umland. Man kann also in Berlin mitten im Grünen wohnen! Und wenn man sagt, dass Berlin 8 Mal so groß ist wie Paris, hinkt der Vergleich deshalb, weil Paris innerhalb des Périphérique (Autobahnrings) liegt, während  Berlin die umliegenden Ortschaften bereits aufgesogen hat. Berlin intra-muros, begrenzt durch die Ringbahn, ist demnach 1,5 Mal so groß wie Paris.

GLIEDERUNG in 12 VERWALTUNGSBEZIRKE

Berlin ist gegenwärtig amtlich in 12 Bezirke gegliedert. Diese Aufteilung dient dazu, ein Gleichgewicht bei den Einwohnerzahlen entsprechend der Bevölkerungsdichte herzustellen. So ergibt sich eine Spannbreite von 221.000 Einwohnern im am wenigsten dicht bevölkerten Bezirk Spandau bis zu den 369.000 Einwohnern von Pankow. Dieser Logik folgend kann ein Bezirk lediglich 2 Ortsteile umfassen wie bei Friedrichshain-Kreuzberg oder aber bis zu 15 Ortsteile wie bei Treptow-Köpenick.

In jedem Fall trägt ein Bezirk den Namen seines am zentralsten gelegenen Ortsteils. So besteht z.B. der Bezirk Mitte aus dem gleichnamigen Ortsteil Mitte im Südosten des Bezirks aber auch aus den nördlicher gelegenen Ortsteilen Gesundbrunnen, Wedding, Moabit und den Ortsteilen Tiergarten und Hansaviertel im Westen; und auch wenn diese 5 Ortsteile nah beieinander liegen, so sind sie doch sehr unterschiedlich. Achten Sie deshalb darauf, dass in Immobilienanzeigen der Name des Ortsteils und nicht nur der Name de Bezirks genannt wird.

DER ORTSTEIL ALS REFERENZ

Um sich einen Überblick zu verschaffen und die Stadt von der kulturellen Seite her zu erfassen, muss man sich also die Ortsteile genauer ansehen. Die Stadt ist in 96 Ortsteile gegliedert, und oft ist es eben deren Ruf, der Ihre Wahl für eine Investition beeinflusst. Ihre Suche wird sich auf die 8 zentralen und bekannten Ortsteile Schöneberg, Charlottenburg, Wilmersdorf, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte, Kreuzberg, Neukölln … konzentrieren, die lediglich 10 % der Gesamtfläche der Stadt ausmachen und wo die m2-Preise sich in den letzten 5 Jahre verdoppelt haben. Man sollte deshalb das Potential von manch anderem Ortsteil mit weniger klingendem Namen und angenehmen, nachgefragten Wohnlagen und v. a. wesentlich günstigeren m2-Preisen nicht vernachlässigen. Siehe unsere Rubriken Renditen und Preise.

DER KIEZ ALS MARKE

Wenn man seine Suche auf einen Ortsteil konzentriert, findet man als Untereinheit die Ortslagen, Kieze genannt. Diese liegen oft um eine sehr lebendige Geschäftsstraße oder ein homogenes Wohngebiet herum, die den Ruf des Kiezes bestimmen. Ein Ortsteil wie Kreuzberg mit einer sehr heterogenen Bevölkerungszusammensetzung besteht aus mehreren von sehr bürgerlich bis ausgesprochen alternativ geprägten Kiezen.

 

OST-WEST EINE STADT MIT ZWEI ZENTREN

Auch wenn die historische Ost-West-Teilung vor nun mehr als 20 Jahren mit dem Fall der Berliner Mauer beendet wurde, ist die Stadt weiterhin durch diese Trennung gekennzeichnet. So gibt es ganz eindeutig zwei "Stadtzentren", das Zentrum West um den Bahnhof  Zoologischer Garten und das Zentrum Ost, das weitgehend dem historischen Zentrum Berlins entspricht und vom Alexanderplatz bis zum Brandenburger Tor reicht. Beide Zentren sind durch den Tiergarten, die grüne Lunge Berlins, voneinander getrennt.
Man kann also im Westen und doch im Zentrum sein! Auch auf  Seiten der Institutionen, Museen und Botschaften wird manches Terrain doppelt bespielt, werden zentrale Anziehungspunkte an mehr als einer Stelle geschaffen. Mit den zahlreichen, über nahezu  die gesamte Stadtfläche verteilten Hochschulen, bieten sich viele Adressen für eine problemlose Investition in eine kleine Wohnung an, für die sich immer Mieter finden werden, selbst wenn sie etwas außerhalb aber in der Nähe einer Hochschule liegen.

EIN DICHTES NETZ ÖFFENTLICHER VERKEHRSMITTEL

In Berlin findet man zahlreiche öffentliche Verkehrsmittel: U-Bahn, S-Bahn, Busse und Straßenbahnen. Im ehemaligen Westteil der Stadt ist das Netz des ÖPNV dichter als im ehemaligen Ostteil. Straßenbahnen fahren fast nur im Osten, dort gibt es dagegen weniger U-Bahn-Stationen. Die "Inseln" in von Bahntrassen oder Wasser umgebenen Ortsteilen sind weniger gut angeschlossen. Hier und in Außenbezirken verkehren oft nur Busse. Abschließend sei bemerkt, dass auch die Wasserstraßen zur Personenbeförderung genutzt werden und die zahlreichen Radwege integraler Bestandteil des Berliner Verkehrsnetzes sind.

EINE INDIVIDUELLE HERANGEHENSWEISE

Wenn Ihr Ziel darin besteht, eine Mietwohnung zu erwerben, raten wir Ihnen, sich nicht von einem  verlockenden Touristenziel mit bekanntem Namen verführen zu lassen, sondern eine Adresse mit einem wirklichen Potential für eine lang- oder mittelfristige Vermietung zu suchen. Bei bekannten und beliebten Adressen wird der Kaufpreis sicher höher sein, weshalb wir Sie ermuntern möchten, sich unserer Expertise anzuvertrauen.

UNSERE AUSWAHL VON BEZIRKEN ZUR ORIENTIERUNG

Zentrum Mitte und seine Ortslagen
Prenzlauer Berg und Friedrichshain
Kreuzberg und Neukölln
Charlottenburg-Wilmersdorf
Schöneberg und Friedenau

 

 

Kontakt

Telefon
          +49 30 787 151 770


Kontaktieren Sie uns!

Investment-Guide Berlin

Investment-Guide


Hier kostenlos
herunterladen!

 

 

Verwaltung und Vermietung

      Wie gestaltet sich die 

 Verwaltung und Vermietung 

   Ihrer Immobilie in Berlin ? 

                   Mehr Dazu

Ihr Investitionsziel definieren

         Anleitung für Ihren 

 erfolgreichen Immobilienkauf

                in Berlin ? 

                   Mehr Dazu

Warum Berlin ?

Welche Gründe sprechen für

      einen Immobilienkauf

                in Berlin ? 

                   Mehr Dazu

Immobilienmarkt in Berlin

  Welche Charakteristika und

  Entwicklungpotentiale weist

                 er auf ? 

                  Mehr Dazu

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter mit ausgewählten Angeboten erscheint einmal pro Monat.
Bitte melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse an.